Wir über uns

Wer ist der vhw hessen?

Der vhw hessen wurde am 12. September 2017 an der TU Darmstadt wieder gegründet. Er ist die Berufs- und Standesvertretung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen), Dualen Hochschulen und Privathochschulen sowie des außeruniversitären wissenschaftlichen Bereiches.

Er ist mitgliedergruppen- und hochschulartenübergreifend sowie parteipolitisch unabhängig.

Der vhw hessen ist Mitglied des Bundesverbandes Hochschule und Wissenschaft (vhw) sowie des dbb hessen im dbb beamtenbund und tarifunion. Er ist die Fachgewerkschaft für den Wissenschaftsbereich im dbb beamtenbund und tarifunion Hessen.

Tätigkeitsfeld des vhw hessen

Der vhw hessen vertritt die Belange seiner Mitglieder gegenüber Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Als Mitglied des dbb Hessen hat er Anhörungsrecht gegenüber Landesregierung und Landtag. Er sucht das Gespräch mit den Vertreterinnen und Vertretern in Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen), Dualen Hochschulen sowie Privathochschulen.

In Stellungnahmen und Resolutionen wirkt der vhw hessen an der Hochschul- und Wissenschaftspolitik des Landes aktiv mit und setzt sich für eine leistungs- und zukunftsfähige Hochschul- und Wissenschaftslandschaft ein. Insbesondere vertritt er die berufsbedingten rechtlichen, sozialen und wirtschaftlichen Belange seiner Mitglieder. Er gibt ihnen wichtige Informationen zu allgemein hochschulpolitischen Entwicklungen und gewährt ihnen Rechtsberatung und Rechtsschutz im Rahmen der gültigen Satzung und der erlassenen Rechtsordnungen. Das Dienstleistungszentrum West des dbb beamtenbund und tarifunion betreut die vhw-Mitglieder in Hessen in arbeitsrechtlichen und tariflichen Fragen.

Aufgabenfelder des vhw hessen

Der vhw hessen engagiert sich insbesondere für folgende Ziele: